Völkerwanderungdie Verantwortlichen



Asylantenflut, Zwangsislamisierung und Kulturvernichtung



Angesichts dieser Ereignisse in und um Europa, muss man sich schon die Frage stellen, hat sich Europa aufgelöst und der Europäer abgeschafft?! Vielleicht führen sogar die eigenen Politiker einen Krieg gegen die Bevölkerung, die sie vertreten sollten.


Die Politiker, im besonderen die Linken, tun so, als wäre die Asylantenflut eine gigantische Naturkatastrophe, ein Ereignis, für das auf jeden Fall der Europäer gerade zu stehen hat.


Wir Europäer sind nicht verantwortlich für die Probleme der Araber, Afrikaner oder Moslems.

Wenn die Bevölkerung des Afrikanischen Kontinents jährlich um über 20 Millionen Menschen wächst! Trotz Kriege, trotz Hunger, trotz schwerer Krankheiten, dann stimmt irgendetwas mit deren Lebenseinstellung nicht.


Die Vereinigten Staaten haben den Menschen im Irak, Syrien, Lybien etc., den Krieg gebracht. Die USA haben die Bevölkerung gegeneinander aufgehetzt, um daraus kräftig Kapital zu schlagen. Was mit den Menschen geschieht, spielt für den Großkapitalisten keine Rolle. Soll sich doch das Sozialamt Europa darum kümmern.


Wir sind zu garnichts verpflichtet, unsere Politiker verpflichten uns, für die Kosten und die Folgen dieser aggresiven Islamisierung aufzukommen.



Wir sind nicht das Sozialamt, das Asylaufnahmezentrum für die ganze Welt, siehe Artikel: 44 der Genfer Flüchtlingskonvention



Artikel 44



Laut Artikel 44, kann jeder Staat die Konvention zum Teil oder ganz aufkündigen. Jetzt wissen Sie auch, warum US-Amerika, Kanada oder Australien, beinahe keine oder nur ganz wenige Asylanten aufnehmen. Unsere Politiker sprechen aber immer von wir müssen und Verpflichtung, eine absolute Lüge! Müssen tut man nur in der Diktatur, Sklaverei... Die haben die Österreicher regelrecht entrechtet, Österreich in ihren Besitz genommen.



Diese Zwangsislamisierung bzw. Völkerwanderung, die die europäische Bevölkerung auch selbst finanzieren muß, ist von Freimaurern und deren Gesinnungsgenossen von langer Hand vorgeplant worden.



In Europa haben die Amerikaner unter ihren Freimaurer-Kollegen vier (in Wirklichkeit ist es eine ganz große, geheime Armee von Politikern, Wirtschaftstreibenden, Journalisten etc.) hervorragende Politiker gefunden, die sich für das Zukunftsprogramm der Bilderberger extrem radikal einsetzen: die DDR-Pastorentochter Merkel, Physikerin, deutsche Kanzlerin, vormals in der DDR Funktionärin für Agitation und Propaganda der sozialistischen FDJ, angeblich soll sie nicht so reingewaschen sein, wie sie tut.

Als 2. den deutschen Bundespräsidenten Gauck, er war ostdeutscher Pfarrer (evangelisch), verheiratet, vier Kinder und lebt mit einer anderen Frau zusammen.

Der 3. ist der österreichische Bundeskanzler, der unseren östlichen Nachbarstaaten aufs Schärfste die Leviten in der Flüchtlingsfrage liest, wobei, so denke ich, diesen großspurigen Politiker kaum jemand aus den östlichen Nachbarländern ernst nimmt, sie lassen ihn halt quaken.

Der 4. im Bund ist der österreichische Bundespräsident, der sich nicht mehr in den Spiegel schauen kann, wenn Österreich zuwenig von der islamischen Völkerwanderung integriert. Der, nachdem in der Grazer Innenstadt ein Bosnier mit seinem Auto ein Massaker angerichtet hatte, darunter war auch ein vierjähriges Kind, sofort mit islamisschen Geistlichen an einem Protestmarsch teilnahm. Das ist der Mann, von dem Kreisky sagte: "Immer wenn etwas wichtiges abzustimmen ist, ist der Heinzi am Klo."

Diese oben genannten Herrschaften haben direkt oder indirekt mit den Bilderberger zu tun. Die deutsche Kanzlerin hat zufällig vom 7 - 8 Juni 2015 auf Schloß Elmau, in Krün, Landkreis Garmisch Partenkirchehn (Bayern) denn 200 Millionen Euro teuren G7-Gipfel abgehalten. An diesem Treffen waren die meisten Spitzenpolitiker und die Hochfinanz dieser Welt vertreten, angefangen von US-Präsident Obama etc. Drei Tage später, 11 - 14 Juni, fand das Bilderber-Treffen (Freimaurer) in österreichischen Telfs (Tirol) statt, natürlich durfte unser Herr Bundespräsident Fischer auch nicht fehlen. Bundeskanzler Faymann war diesmal nicht dabei, vermutlich weil die FPÖ zuvor im Parlament eine Anfrage gestellt hatte, warum er schon dreimal an Bilderberger-Treffen teilgenommen hat.



Natürlich stehe ich zu der Behauptung, diese oben genannten aber auch nicht genannten Persönlichkeiten bestimmen über die Zukunft Europas, über die europäischen Völker.

Denen ist es egal, ob diese von ihnen koordinierte Völkerwanderung, Islamisierung Europas, unter dem Deckmantel des "Trojanischen Pferdes" mit dem Namen Asyl, für die Europäer gut ausgeht wird oder nicht. Wichtig ist diesen Freimaurern, linken Politikern und Freimaurerkollegen aus anderen Parteilagern, Medien und Wirtschaft, sowie deren Mitläufern, nur der Umbau Europas und der europäischen Bevölkerung. Man kann durchaus von einem weiteren Versuch, wie zuvor des Kommunismus, sprechen. Diese Zwangsislamisierung wird in einer einzigartigen Katastrophe enden. Und die Linken Familien-, Menschen- Christen- und Europäerhasser, die den netten Onkel oder Tante spielen, werden wieder ihre Hände in Unschuld waschen, so wie sie es in der Geschichte immer wieder getan haben.



FreimauersternDer Stern der Freimaurer ist in den meisten Flagen dieser Welt vertreten, und wenn nicht, bedeutet es nicht...