LogoFaymann Rücktrit Beschreibung





Der Durchgriffsrechtler, Zwangsislamisierer und Inländerhasser, geht nach der schallenden Ohrfeige für seine Partei bei den BP-Wahlen



Es sieht nicht mehr gut aus für die "Schmarotzer Partei" (SP). An ihrer kranken Ideologie des "Internationalen Sozialismus", die sie ohne wenn und aber auf Kosten der Bevölkerung durchsetzen wollen, werden sie von einer großen einflussreichen, zu einer kleinen, unbedeutenden Partei zerbröseln.


Faymann verlässt das sinkende Schiff
Zitiert!

"Ich werde sicher kein Balkon-Muppet und möchte nach Brüssel gehen."

Werner Faymann über seine Zukunftspläne.

Wenn hat er da wohl als Balkon-Muppet bezeichnet? Vielleicht den Nichtsnutz in der Hofburg mit den Breschnew-Augenbrauen?

Egal, es geht den beiden von der (SP) Schmarotzer Partei nur um das Geld. Politiker von den Altparteien sind korrupte Lügner und Betrüger. Sogar den Staatsvertrag und die Neutralität haben sie verscherbelt...


Faymann Rücktritt 1Faymann Rücktritt 2


Kommentar Faymann Rücktritt



Vom Burschenschafter über Schädelforscher von Kleinechsen zum Wiener Bürgermeister und Landeshauptmann. Jetzt ist er vorübergehend (SP) Schmarotzer Parteichef. Einer Partei die Linksextreme fördert, sie als Schlägertruppe hält, Mahnwache am Brunnenmarkt überfallen lässt, die Wiener Innenstadt und über 80 Autos in Spielfeld demoliert, zu Schrot verarbeitet - und das straffrei, diese Linksextremen genießen Immunität...

Eine Partei die für Ausländer ein wahres Paradies darstellt. Mindesicherung ohne je arbeiten zu müssen, Arbeits-, Pensions-, Krankenversicherung kostenlos. Familiennachzug nach Österreich kostenlos. Und wenn ein Inländer aufbegehrt, quicken die stinkenden von der Schmarotzer Partei. So eine Partei schafft Österreich und Europa ab

Die Bevölkerung lässt sich das von diesen Durchgriffsrechtlern nicht mehr bitten...

Kommentar Wiener Bürgermeister

Man kann nur hoffen das diese Partei zerbröselt, ansonsten zerbröselt Österreich...



Taxifahrer sucht neuen Job!

Bisher hat er nur seine Partei (SP) und Österreich mit der Zwangsislamisierung und Entdemokratisierung -Durchgriffsrecht - an die Wand gefahren. Generationen von uns werden mit dieser Politik der "Sozialistischen Internationale und seinen Freimaurer-Kollegen zu tun haben. Der Verbrecher wird dafür sicher belohnt werden...

Faymann sucht einen EU-JobFaymann der Taxifahrer

Weitere Kommentare überflüssig...